Akne

Bei Akne handelt es sich um die häufigste Hauterkrankung überhaupt. Die roten und schmerzhaften Pusteln entstehen durch Entzündungen der Talgdrüsen und betreffen vor allem Jugendliche. Aber auch Erwachsene können Akne bekommen. Besonders Hormonveränderungen gehören zu den Auslösern von Akne. Daher kann die Hautveränderung z.B. auch in den Wechseljahren auftreten. Auch bestimmte Medikamente können Akne auslösen – vor allem solche, die den Hormonstoffwechsel beeinflussen. Die Hauterkrankung zeigt sich deutlich im Gesicht; bei schweren Verläufen können Narben zurückbleiben – auch auf der Seele.

Hilfreich begleiten – zum Beispiel:

Den Körper positiv zu erfahren, etwa durch Wahrnehmungsübungen, kann Ihnen dabei helfen, dass Sie sich Ihrem So-Sein wieder wohlwollend zuwenden, ein positives Körperbild zu entwickeln und sich selbst mehr mitfühlend als abwertend begegnen.

Natürlich unterstütze ich Sie auch mit allen anderen Ansätzen, die Sie unter Methoden finden.

Sie haben Fragen, möchten mehr erfahren oder wünschen sich eine persönliche Begleitung? Rufen Sie mich gern an oder vereinbaren Sie einen Termin zum Kennenlernen.